Shopping Cart -

Your cart is currently empty.
Continue Shopping
This website use cookies and similar technologies to improve the site and to provide customised content and advertising. By using this site, you agree to this use. To learn more, including how to change your cookie settings, please view our Cookie Policy
Pocketmags Digital Magazines
AU
Pocketmags Digital Magazines
   You are currently viewing the Australia version of the site.
Would you like to switch to your local site?
Digital Subscriptions > Power-Wrestling > Mai 2019 > EIN TITEL IST NICHT GENUG

EIN TITEL IST NICHT GENUG

Acht Jahre zuvor hatte sie noch als Kellnerin in einer New Yorker Kneipe gearbeitet. Nun stand Becky Lynch im größten Match in der Geschichte des Women’s Wrestling. PW berichtet vom längsten WWE-Event des Jahres aus New York.
Becky Two Belts
Erstmals die Frauen im Main Event von WrestleMania
Tony Nese sorgt für den ersten Titelwechsel des Abends

Über die Women’s Evolution im Sports-Entertainment wird seit Jahren viel geschrieben. Den ultimativen Höhepunkt erlebte dieses Movement am 7. April 2019. Bei der 35. WrestleMania sollten erstmals die Frauen im Main Event stehen. Mehr geht nicht. Spätestens damit stand fest: Männer und Frauen sind sich im Wrestling ebenbürtig.

Bis die Fans im ausverkauften Metlife Stadium den drei Hauptdarstellerinnen zujubeln konnten, erlebten die aus aller Welt nach East Rutherford in New Jersey angereisten Fans einen Sports-Entertainment-Marathon. Die Kickoff-Show begann um 17 Uhr, der Pay- Per-View um 19 Uhr. Und es dauerte fast bis halb 1 Uhr in der Nacht, bis die letzte Titel-Entscheidung über die Bühne gegangen war. Inklusive Kickoff kamen wir damit auf sieben Stunden und dreiundzwanzig Minuten.

Wohl kein anderer Entertainment-Event der Welt kommt auf eine solche Länge. Und ob ein Entertainment- Event so lang sein muss oder damit nicht der absolute Overkill produziert wird, muss am Ende des Tages jeder WWE-Fan selbst entscheiden. Die Stimmen wurden allerdings nicht erst in diesem Jahr laut, Mania wieder in einem kompakteren Format abzuhalten.

Für einige Fans sollte es hinterher noch eine lange Nacht werden. Wegen angeblicher Kommunikationsprobleme zwischen WWE und den Verkehrsbetrieben von New Jersey, funktionierte der Abtransport der Zuschauer nicht ansatzweise reibungslos. Tausende warteten teils Stunden in langen Schlangen, um dem kargen Umland des Metlife Stadiums zu entkommen – und das mitten in der Nacht bei Regen und Kälte.

Am Tag drauf schoben sich die Verantwortlichen gegenseitig die Schuld in die Schuhe. New Jersey Transit meinte, WWE habe den Schluss des Events kurzfristig nach hinten verschoben, so dass nicht mehr darauf reagiert werden konnte. Die Entschuldigungen von New Jerseys Gouverneur Phil Murphy halfen nichts: Am Ende wirkte sein Bundesstaat verkehrstechnisch wie ein Entwicklungsland und hinterließ bei US-Bürgern wie Touristen einen faden Beigeschmack.

Dem schlechten Abreiseerlebnis für viele tausend Zuschauer ging ein bombastischer Abend voraus, bei dem WWE in Sachen Produktion aus den Vollen schöpfte.

Sarah Logan fühlte sich bereits wie die Siegerin
Ein ziemlich großer Pokal für Carmella
READ MORE
Purchase options below
Find the complete article and many more in this issue of Power-Wrestling - Mai 2019
If you own the issue, Login to read the full article now.
Single Issue - Mai 2019
$7.99
Or 799 points
Annual Digital Subscription
Only $ 6.67 per issue
SAVE
17%
$79.99
Or 7999 points
6 Month Digital Subscription
Only $ 7.00 per issue
SAVE
12%
$41.99
Or 4199 points

View Issues

About Power-Wrestling

15 Seiten WrestleMania Mega-Special: Unsere Berichterstattung aus New York mit dem Blick auf alle Events, Eindrücke, Meinungen und mehr +++ Kampf gegen den Krebs: Roman Reigns gibt sein Comeback-Interview +++ Weitere WWE-Interviews +++ News, Analysen, Hintergründe und vieles mehr zum aktuellen Wrestling-Geschehen