Shopping Cart -

Your cart is currently empty.
Continue Shopping
This website use cookies and similar technologies to improve the site and to provide customised content and advertising. By using this site, you agree to this use. To learn more, including how to change your cookie settings, please view our Cookie Policy
Pocketmags Digital Magazines
AU
Pocketmags Digital Magazines
   You are currently viewing the Australia version of the site.
Would you like to switch to your local site?
Digital Subscriptions > Power-Wrestling > November 2018 > LAST TIME EVER

LAST TIME EVER

Vor über 70.000 Fans haben sie es ein letztes Mal getan: Triple H und The Undertaker lieferten sich eine finale Schlacht. Das Star-Aufgebot im Main Event überschattete einen vollgeladenen vierstündigen WWE-Event in ‚Down Under’.
Men at Work

Es war der 1. April 2012. An diesem Tag bestritten Undertaker und Triple H ihr persönliches „End of an Era”. Ein Aufeinandertreffen im Hell-in-a-Cell-Konstrukt bei WrestleMania, das als finales Kapitel einer Rivalität galt, die seit den späten Neunzigern Bestand hatte. Es war also ein mehr als symbolisches Bild, als beide Männer – gemeinsam mit Gast-Ringrichter Shawn Michaels – damals in Miami auf der Bühne standen und ein letztes Mal zurückblickten.

Ein wirklich toll gesetzter Schlusspunkt, der aber nicht Bestand haben sollte. Der Grund: Sechseinhalb Jahre später wollte im australischen Melbourne das Cricket Ground, ein gigantisches Freiluft-Stadion, mit WWE-Fans gefüllt werden. Vince McMahon verständigte sich mit dem Lokal-Promoter darauf, dafür eine besondere Spezialität auszupacken. Wohl mit dem Gedanken, dass es ein Match außerhalb der Reihe bräuchte, um die Massen ins Stadion zu locken. Im Stil von WrestleMania bediente man sich einmal mehr an der Vergangenheit. Mit dem Ende einer Ära wurde gebrochen und ein wirklich allerletztes Match mit Triple H und Undertaker aufgefahren. Diese Paarung war in den Wochen zuvor auch recht unterhaltsam im WWEFernsehen aufgebaut worden. Vor allem dank der Teilnahme von Shawn Michaels, der hier in der Ecke von Triple H stehen sollte, während Undertaker seinen Halbbruder Kane mitbrachte.

Offiziell 70.309 Zuschauer lockte das WWE-Programm mit dieser Paarung am 6. Oktober 2018 ins Stadion in Melbourne zum: WWE Super Show-Down. Inoffiziell waren es wohl ein paar tausend Zuschauer weniger. So oder so aber ein klarer Erfolg für WWE und die lokalen Veranstalter. Das vierstündige Programm wurde live als Pay-Per-View übertragen, so dass deutsche Fans zu einer ungewöhnlichen Zeit (samstags ab 11 Uhr) mit dabei sein konnten.

READ MORE
Purchase options below
Find the complete article and many more in this issue of Power-Wrestling - November 2018
If you own the issue, Login to read the full article now.
Single Issue - November 2018
$7.99
Or 799 points
Annual Digital Subscription
Only $ 6.67 per issue
SAVE
17%
$79.99
Or 7999 points
6 Month Digital Subscription
Only $ 7.00 per issue
SAVE
12%
$41.99
Or 4199 points

View Issues

About Power-Wrestling

*** Girl Power: Das Women's Wrestling gipfelt bei Evolution. Wir blicken auf die Top-Namen des Damen-Kaders und haben persönliche Interviews mit Renee Young und WWE Hall of Famerin Lita für euch! *** Retro-Special: Shawn Michaels steigt wieder in den Ring. Und wir widmen ihm sechs besondere Seiten im Heft. Außerdem gibt es Classic-Poster mit dem HBK und den Rockers. *** Welcome Back: Nach Shawn Michaels blicken wir auf Akteure, die ebenfalls denkwürdige Comebacks hingelegt haben. *** Dazu News und Hintergründe aus der Szene, weitere exklusive Interviews, Meinungen, Kolumnen und vieles mehr!