Shopping Cart -

Your cart is currently empty.
Continue Shopping
This website use cookies and similar technologies to improve the site and to provide customised content and advertising. By using this site, you agree to this use. To learn more, including how to change your cookie settings, please view our Cookie Policy
Pocketmags Digital Magazines
AU
Pocketmags Digital Magazines
   You are currently viewing the Australia version of the site.
Would you like to switch to your local site?
Digital Subscriptions > Power-Wrestling > September 2018 > EXTREME BEDINGUNGEN

EXTREME BEDINGUNGEN

Ein Superstar, der vom Käfigrand segelt. Die Intercontinental Championship im Main Event. Ronda Rousey, der einmal mehr die Nerven durchgehen. Und Roman Reigns als klarer Verlierer. Einiges los beim WWE-Pay-Per-View in Pittsburgh, Pennsylvania.

WWE Extreme Rules 2018

Ab in die Tonne mit ihr!

Gar nicht mal so extrem ging es am 15. Juli 2018 bei WWE Extreme Rules zur Sache. Am Extremsten war einmal mehr da noch die Länge der Übertragung. 12 Matches aus beiden Kadern wurden inklusive Kickoff-Show aufgeboten. An diesen langen Abenden wird sich nach Zusammenlegung der Rawund SmackDown-Einzel-PPV-Events so schnell auch nichts ändern. Schließlich möchten eine Vielzahl an Wrestler und Titel aus beiden Kadern in den Shows untergebracht werden.

Der Spannungsbogen, den die WWE einst mit ihren Pay-Per-Views wirklich gut beherrschte, ist allerdings völlig abhanden gekommen. Wer das anzweifelt, wird den Main Event der Veranstaltung nicht gesehen haben, als nicht wenige der 11.500 Zuschauer in der PGG Arena (Pittsburgh, Pennsylvania) lieber den Royal-Rumble-Countdown nachäfften, statt den Superstars ihre Aufmerksamkeit zuteil werden zu lassen. Doch der Reihe nach …

ZWEI MATCHES IM KICKOFF

Andrade „Cien Almas“ bes. Sin Cara: Almas hat nicht gerade den glanzvollsten Start bei SmackDown hingelegt. Das lag weniger an ihm, als mehr an der Tatsache, dass er über Wochen gar nicht erst eingesetzt wurde. Auf das Match gegen seinen ehemaligen Weggefährten Sin Cara mussten wir deshalb erst geraume Zeit warten, dann gab es das Duell direkt zwei Mal binnen fünf Tagen. Schon bei SmackDown hatte Almas, nach einer Menge Gegenwehr von Sin Cara, das Match für sich entscheiden können. In der Kickoff-Show sollte die spanischsprachige Auseinandersetzung erneut aufgegriffen werden.

Ein besonders farbenfrohes Outfit rettete Sin Cara nicht davor, bereits in der Anfangsphase durch die Seile zu fliegen, dann allerdings nicht seinen Gegner, sondern die Ringabsperrung zu treffen. Sin Cara blieb trotzdem am Drücker und durfte in der Offensive einiges zeigen, zum Beispiel einen tollen Springboard Moonsault oder später einen Frog Splash. Eigentlich bekam Sin Cara zu viel Spotlight: Schließlich ging es darum, den neuen Act over zu bringen. Erwartungsgemäß ging der Sieg dann auch an Andrade: Nach Ablenkung von Zelina Vega, schlug Cien mit dem Double Knee gegen Cara in die Ringecke ein. Dann folgte der Hammerlock DDT zur Entscheidung. (7:02) **1/4

Tables Match - Sanity (Eric Young, Killian Dain, Alexander Wolfe) bes. The New Day (Xavier Woods, KofiKingston, Big E): Eines der wenigen Matches unter wirklich extremen Regeln gab es im Vorprogramm. Einzig ein Sieg der neuen Gruppierung machte hier Sinn, wollte man die Jungs um Sanity nach einem nicht komplett souveränen Start im Hauptkader nun doch ein wenig Aufmerksamkeit mit auf den Weg geben.

Direkt nach Ertönen der Ringglocke gingen beide Teams aufeinander los. Außerhalb des Rings wurde schnell ein Tisch aufgestellt. Big E musste sich einzige Zeit allein behaupten. Dann kamen Xavier und Kofizurück, sie zeigten gleichzeitig Sprünge über die Seile. Killian Dain folgte seinerseits ebenfalls mit einem Dive durch die Seile. Dain bleib später weiter im Spotlight, bis er Trouble in Paradise kassierte. Kofiversuchte dann, Wolfe mit einem German Suplex vom Apron durch einen Tisch zu hämmern. Während beide miteinander zugange waren, kam Eric Young von den Seilen und holte mit einem Crossbody Kofivom Ringrand. Beide krachten zum Sieg für Sanity durch einen Tisch. Eine nette Darbietung. Mit mehr Zeit und mit einer besseren Position auf der Card wäre da sicherlich aber noch mehr möglich gewesen! (7:34) **1/2

READ MORE
Purchase options below
Find the complete article and many more in this issue of Power-Wrestling - September 2018
If you own the issue, Login to read the full article now.
Single Issue - September 2018
$7.99
Or 799 points
Annual Digital Subscription
Only $ 6.67 per issue
SAVE
17%
$79.99
Or 7999 points
6 Month Digital Subscription
Only $ 7.00 per issue
SAVE
12%
$41.99
Or 4199 points

View Issues

About Power-Wrestling

Jeff Hardy im persönlichen Interview, das große Porträt über Alexa Bliss, alles zur WWE Evolution, die Lawler-Tragödie, spektakuläre WWE-Abgänge, dazu viele weitere Interviews, Berichte, Hintergrund-Artikel, News, Meinungen zu WWE, IMPACT, wXw, All-In und einiges mehr!