We use cookies to track usage and preferences. See Cookie Policy
Pocketmags Digital Magazines
CA
Pocketmags Digital Magazines
   You are currently viewing the Canada version of the site.
Would you like to switch to your local site?
Digital Subscriptions > Power-Wrestling > Februar 2016 > FINN THE RIppER

FINN THE RIppER

Und wieder ein neuer Meilenstein für die Alternative aus dem Hause WWE: Eine erfolgreiche England-Tour wurde vor ausverkauftem Haus in London abgeschlossen. Wir werfen einen Blick darauf, was nun bei NXT ansteht.

NXT Takeover: London

Wenn der Hype erst einmal Fahrt aufgenommen hat, dann geht so ziemlich alles! Das jüngste Hype-Phänomen der Wrestling-Szene ist ohne Frage NXT. Ursprünglich als Entwicklungs-Programm für Raw und SmackDown gestartet, hat das von Triple H geleitete Projekt ein Eigenleben entwickelt. Beste Beispiele 2015 waren die erfolgreiche House Show am WrestleMania-Wochenende in Kalifornien und ganz sicher das Takeover-Special aus dem Barclays Center, das dem SummerSlam im August gewaltig Konkurrenz machte. Für das perfekte NXT-Jahr gab es im Dezember die erste Auslandstour des Kaders – in das Land, in dem Wrestling aller Art derzeit richtig gut läuft: Großbritannien. Die England-Tour startete am 10. Dezember in Newcastle, mit Veranstaltungen in Glasgow, Sheffield, Blackpool, Nottingham und Cardiff und schließlich London an den folgenden Tagen.

William Regal, NXT-Commissioner vor den Kameras und Mentor hinter den Kulissen, konnte die NXT-England-Tour im November nicht komplett mitmachen. Bereits im November war der britische Wrestler am Nacken operiert worden und musste für eine weitere geplante Behandlung deshalb vor dem großen Tourfinale in London zurück in die USA. Der Wermutstropfen: Immerhin war Regal in seiner Heimatstadt in Blackpool mit dabei und bekam stehende Ovationen der Fans anlässlich seines “Homecomings“. Wegen der OP waren alle Träume eines Matches von Regal im Rahmen dieser Tour dann auch im Vorfeld vergessen. Überhaupt scheint die aktive Karriere des 47-jährigen beendet – auch wenn das nie offiziell ausgesprochen worden ist.

Bálor konnte England mit seinem Titel verlassen
READ MORE
Purchase options below
Find the complete article and many more in this issue of Power-Wrestling - Februar 2016
If you own the issue, Login to read the full article now.
Single Issue - Februar 2016
$8.49
Or 849 points
Annual Digital Subscription
Only $ 5.83 per issue
SAVE
17%
$69.99
Or 6999 points
6 Month Digital Subscription
Only $ 6.16 per issue
SAVE
12%
$36.99
Or 3699 points

View Issues

About Power-Wrestling

Vom Royal Rumble geht es auf die Reise zu WrestleMania: Power-Wrestling Februar 2016 behandelt alle wichtigen WWE-Themen und das Wrestling darüber hinaus! Die "Mobile Friendly"-Version wird in den nächsten Tagen ergänzt, so dass das Lesen auf dem Handy besonders bequem funktioniert. Hinweis: Aktualisiert dazu die Magazin-App auf die neueste Version! Bei Fragen stehen wir Euch unter redaktion@power-wrestling.de zur Verfügung.
Ways to Pay Pocketmags Payment Types
At Pocketmags you get Secure Billing Great Offers HTML Reader Gifting options Loyalty Points