Shopping Cart -

Your cart is currently empty.
Continue Shopping
This website use cookies and similar technologies to improve the site and to provide customised content and advertising. By using this site, you agree to this use. To learn more, including how to change your cookie settings, please view our Cookie Policy
Pocketmags Digital Magazines
CA
Pocketmags Digital Magazines
   You are currently viewing the Canada version of the site.
Would you like to switch to your local site?
Digital Subscriptions > Power-Wrestling > November 2018 > UNCEWOHNLICHE WELTMEISSTER

UNCEWOHNLICHE WELTMEISSTER

Wrestling lebt nicht allein von den Typen, die jedes Superstar-Klischee auf den ersten Blick erfüllen. Jonathan Guthy präsentiert 10 World Champions, die nicht ins WWE-Bild passten.

Es muss nicht immer John Cena sein

Size matters!” – WWE wurde in der Vergangenheit oft als das Land der Giganten bezeichnet. Vince McMahon hat eine klare Vorstellung davon, was ein Top-Guy seiner Firma braucht. Am besten ist dieser breit gebaut und bringt eine ordentliche Portion Charisma mit. Größe ist auch ein Kriterium, was über Main-Event- oder Midcard-Einsatz entscheiden kann.

Hulk Hogan, Randy Savage, Undertaker, John Cena – die Liste ist lang. All diese Männer hatten/haben eine beeindruckende Statur, die ihnen maßgeblich als Grundlage für ihren Erfolg diente. Die körperliche Transformation von Jinder Mahal war sicherlich auch mitunter auschlaggebend für seinen großen Push. Allerdings ist ein WWE-Champion nicht immer über 1,90 m groß und hat einen absoluten Astralkörper mit Six- Pack. Die folgenden Männer passten nicht ins bekannte WWEBild, schafften es aber trotzdem nach ganz oben!

10 COOL UND UNKON VENTIONELL Dean Ambrose

The Shield: Seth Rollins, Roman Reigns und Dean Ambrose – drei Männer, die die WWE-Landschaft seit ihrer Ankunft dort gehörig geprägt haben. Alle drei sind mittlerweile Grand-Slam- Champions. Alle drei kennen das Gefühl, an der Spitze der Liga zu stehen und das große Gold in die Höhe zu strecken. Zuerst war Seth Rollins bei WrestleMania 31 in der Lage, die WWE Championship zu erringen. Ein Jahr später stand Roman Reigns mit dem großen Preis am Ende von WrestleMania oben. Dean Ambrose verlor am gleichen Abend klar gegen Brock Lesnar.

READ MORE
Purchase options below
Find the complete article and many more in this issue of Power-Wrestling - November 2018
If you own the issue, Login to read the full article now.
Single Issue - November 2018
$6.99
Or 699 points
Annual Digital Subscription
Only $ 5.83 per issue
SAVE
17%
$69.99
Or 6999 points
6 Month Digital Subscription
Only $ 6.16 per issue
SAVE
12%
$36.99
Or 3699 points

View Issues

About Power-Wrestling

*** Girl Power: Das Women's Wrestling gipfelt bei Evolution. Wir blicken auf die Top-Namen des Damen-Kaders und haben persönliche Interviews mit Renee Young und WWE Hall of Famerin Lita für euch! *** Retro-Special: Shawn Michaels steigt wieder in den Ring. Und wir widmen ihm sechs besondere Seiten im Heft. Außerdem gibt es Classic-Poster mit dem HBK und den Rockers. *** Welcome Back: Nach Shawn Michaels blicken wir auf Akteure, die ebenfalls denkwürdige Comebacks hingelegt haben. *** Dazu News und Hintergründe aus der Szene, weitere exklusive Interviews, Meinungen, Kolumnen und vieles mehr!