Shopping Cart -

Your cart is currently empty.
Continue Shopping
This website use cookies and similar technologies to improve the site and to provide customised content and advertising. By using this site, you agree to this use. To learn more, including how to change your cookie settings, please view our Cookie Policy
Pocketmags Digital Magazines
CA
Pocketmags Digital Magazines
   You are currently viewing the Canada version of the site.
Would you like to switch to your local site?
Digital Subscriptions > Power-Wrestling > November 2019 > ZEIG MIR DEIN GESICHT!

ZEIG MIR DEIN GESICHT!

Bunte Gimmicks sind das Salz in der Suppe beim Sports-Entertainment. Dazu zählen seit jeher auch maskierte Wrestler. Doch nicht alle konnten sich am Ende durchsetzen. Marcus Holzer erinnert an die verrücktesten Exemplare bei WWE.

Kuriose Maskenmänner

Hast du alle Rechnungen bezahlt?

Maskierte Wrestler sind fast so alt wie die Unterhaltungsform selbst. Bereits im 19. Jahrhundert trieb der erste Catcher mit verhülltem Gesicht sein Unwesen in Europa und in den USA. Vor allem im mexikanischen Lucha Libre entwickelte sich eine ganz besondere Tradition der Masken, die noch weit tiefer geht als in allen anderen Teilen der Welt. Aber natürlich gab es auch beim weltweiten Marktführen in den vergangenen Dekaden jede Menge maskierter Wrestler zu sehen. Kane, Mankind und nicht zuletzt Rey Mysterio zählen zu den bekanntesten WWESuperstars überhaupt, zudem wird derzeit in schöner Regelmäßigkeit die Lucha House Party gefeiert. Um diese Namen soll es an dieser Stelle aber gar nicht gehen. Vielmehr wollen wir einen Blick auf kuriose, teilweise wieder vergessene und mitunter auch recht verrückte Maskenmänner werfen, die in den vergangenen Jahrzehnten ihr Unwesen trieben. Davon gab es in der langen WWE-Geschichte nämlich ganz schön viele.

REPO MAN

Als Repo Man, umgangssprachlich für Repossession Agent, bezeichnet man in den USA jemanden, der im Namen von Geldinstituten und anderen Unternehmen zahlungsunfähige Menschen völlig legal um ihre Wertgegenstände erleichtert. Oftmals handelt es sich dabei um Autos, deren Leasingraten nicht beglichen wurden. Im Fall von WWE wurde dieser Repo Man bis ins Lächerliche überzeichnet und wirkte eher wie ein Bösewicht aus einem Disney-Cartoon. Angefangen beim Kampfanzug mit Reifenspuren (war der Repo Man bei einem Einsatz von einem Auto überrollt worden?) bis hin zur Panzerknackermaske. Zudem wirkte der Catcher stets so, als würde er unter gar keinen Umständen gesehen werden wollen. Während er im landesweiten Fernsehen auftrat, wohlgemerkt.

READ MORE
Purchase options below
Find the complete article and many more in this issue of Power-Wrestling - November 2019
If you own the issue, Login to read the full article now.
Single Issue - November 2019
$6.99
Or 699 points
Annual Digital Subscription
Only $ 5.83 per issue
SAVE
17%
$69.99
Or 6999 points
6 Month Digital Subscription
Only $ 6.16 per issue
SAVE
12%
$36.99
Or 3699 points

View Issues

About Power-Wrestling

Die neue WWE-Ära: So wurden Raw und SmackDown frisch aufgestellt +++ WWE Draft 2019 in der Analyse +++ Countdown: Die besten WWE-Pay-Per-Views aller Zeiten +++ Cain Velasquez: Wenn MMA-Fighter ins Sports-Entertainment wechseln +++ Die kuriosesten Masken-Wrestler der WWE-Geschichte +++ dazu News, Meinungen, Rückblicke, Analysen und vieles mehr!