We use cookies to track usage and preferences. See Cookie Policy
Pocketmags Digital Magazines
CA
Pocketmags Digital Magazines
Christmas Presents
   You are currently viewing the Canada version of the site.
Would you like to switch to your local site?
Digital Subscriptions > Power-Wrestling > Oktober 2016 > RAW VS. SMACKDOWN

RAW VS. SMACKDOWN

Der Konkurrenzkampf im WWE-Universum: Wir dokumentieren die Ergebnisse und Ereignisse der entscheidenden Shows. Präsentiert von www.power-wrestling.de

Was in den Hauptshows alles los war!

WWE RAW #1211

8. August 2016 – Anaheim, Kalifornien

TV-Zuschauer: 2,91 Millionen (USA); 260.000 (Deutschland) Enzo Amore teilte Big Cass im Ring mit, wie Chris Jericho ihm in der Vorwoche bei Sasha Banks die Tour vermasselt hätte. Das rief Chris Jericho auf den Plan, der sich gemeinsam mit Kevin Owens zeigte. Es kam zu einem verbalen Schlagabtausch, das zum ersten Match des Abends führte.

Den Titel hielt sie nicht lange

(1) Chris Jericho bes. Enzo Amore durch Disqualifikation; Erst mischte sich Kevin Owens ein. Dann sah der Ringrichter, wie Big Cass seinen Big Boot gegen Jericho auspackte. Sofort wurde das Match beendet. Die Kanadier feierten diesen eher billigen Sieg. Big Cass und Enzo forderten das Tag-Team-Duell für den SummerSlam, Owens nahm an.

Sasha Banks kritisierte bei Mick Foley, ihr Match gegen Charlotte beim SummerSlam könnte zu einem Handicap Match werden, weil Dana Brooke ständig eingreifen würde. Foleys Vorschlag: Sollte Sasha heute Dana besiegen können, bekäme diese Arena-Verbot beim SummerSlam.

(2) Braun Strowman bes. Jorel Nelson mit dem Reverse Chokeslam.

(3) Darren Young bes. Titus O’Neal; Young hielt dieses Mal die Hose von O’Neal beim entscheidenden Pin fest und revanchierte sich damit für die Vorwoche. Bob Backlund freute sich extrem über den Erfolg seines Schützlings.

Seth Rollins bezeichnete Finn Bálor als eine billige Kopie von ihm selbst. Rollins selbst sei „ein Mythos, eine Legende, der Mann“. Über die irische Mythologie und Bálors Behauptung, der „Demon King“ zu sein, machte sich Rollins nur lustig.

(4) Cesaro bes. Sheamus mit einem Schoolboy-Einroller. Zuvor ging der Ringrichter zu Boden, erneut gab es zwischen beiden Männern wieder also keine glasklare Entscheidung.

Paul Heyman bezeichnete Randy Orton in einem Einspieler als „den besten Surfer am Strand“. Orton müsse jedoch damit rechnen, vom Hai aufgefressen zu werden. Währenddessen versprach Randy das größte SummerSlam-Match aller Zeiten.

(5) Neville & Sin Cara bes. The Dudley Boyz. Bubba Ray verpasste D-Von versehentlich eine Clothesline. Kurz darauf schlug Neville gegen D-Von mit dem Red Arrow zur Entscheidung ein.

Rusev und Lana wollten ihre kürzlich stattgefundene Hochzeit nun auch im Ring feiern. Lana präsentierte sich ganz in weiß. Der Ring war festlich geschmückt, eine Menge Kuchen stand herum. Bald tauchte Roman Reigns auf, der sich über beide lustig machte. Lana bezeichnete er als eine Braut aus dem Katalog, Rusev als einen bulgarischen Bigfoot. Das führte zu einem Handgemenge, bei dem Rusev seine Lana versehentlich ins Kuchenbuffet schleuderte. Von oben bis unten mit Kuchen zugekleistert, regte sich Lana furchtbar auf. Roman Reigns lachte sich ins Fäustchen und zog bald von dannen. Später setzte Foley ein Match zwischen Reigns und Rusev um die United States Championship für den SummerSlam fest.

(6) Women’s Champion Sasha Banks bes. Dana Brooke in einem Non-Title Match mit dem doppelten Kniestoß aus den Seilen. Charlottes Eingreifen ging daneben. Damit stand fest, dass Brooke beim SummerSlam Charlotte nicht zum Ring begleiten dürfte.

Finn Bálor sprach in einer aufgezeichneten Promo über seine irischen Wurzeln und die Dämonen-Mythologie. Für den Summerslam versprach Bálor ein Erscheinen des Demon King.

(7) Luke Gallows bes. Kofi Kingston mit einem Fireman’s Carry Flapjack. Xavier Woods bewahrte seinen Partner Kingston dann davor, mit seinen Weichteilen üblen Kontakt mit dem Ringpfosten machen zu müssen. Das war Big E widerfahren, über den sich Gallows und Anderson zuvor in Arztkitteln lustig gemachten hatten und von der „Ringpostitis“-Erkrankung sprachen. Big E war hier nicht anwesend.

Mick Foley und Daniel Bryan trafen sich zu einer kurzen Debatte im Ring und wollten über die Raw-SmackDown-Situation sprechen. Das rief Rusev und Cesaro auf den Plan, woraus sich noch ein spontanes Match ergab.

READ MORE
Purchase options below
Find the complete article and many more in this issue of Power-Wrestling - Oktober 2016
If you own the issue, Login to read the full article now.
Single Issue - Oktober 2016
$8.49
Or 849 points
Annual Digital Subscription
Only $ 5.83 per issue
SAVE
17%
$69.99
Or 6999 points
6 Month Digital Subscription
Only $ 6.16 per issue
SAVE
12%
$36.99
Or 3699 points

View Issues

About Power-Wrestling

Mega-Ticket-Verlosung: 60 Eintrittskarten für alle WWE-Tour-Stopps - inkl. Ringside-Plätze +++ Kevin Owens' Kampf an die Spitze - die Karriere des Kanadiers betrachtet +++ Analyse: Warum Wrestling Visionen und einen langen Atem benötigt +++ Wrestling am Limit: Gehen die Stars von heute zu großes Risiken ein? +++ und vieles mehr...
Ways to Pay Pocketmags Payment Types
At Pocketmags you get Secure Billing Great Offers HTML Reader Gifting options Loyalty Points