Shopping Cart -

Your cart is currently empty.
Continue Shopping
This website use cookies and similar technologies to improve the site and to provide customised content and advertising. By using this site, you agree to this use. To learn more, including how to change your cookie settings, please view our Cookie Policy
Pocketmags Digital Magazines
EU
Pocketmags Digital Magazines
   You are currently viewing the European Union version of the site.
Would you like to switch to your local site?
Digital Subscriptions > Power-Wrestling > August 2019 > YOU WANT A WAR?!

YOU WANT A WAR?!

Seit bald 20 Jahren ist WWE der unumstrittene Marktführer im Sports-Entertainment. Fast genauso lange musste Vince McMahon einst um diese Vormachtstellung kämpfen. Marcus Holzer erinnert an den Krieg der Promotions im US-Wrestling in den Achtzigerund Neunzigerjahren.
Leg dich nicht mit McMahon an
© 2019 WWE. ALL RIGHTS RESERVED.

Der kommende Herbst wird heiß! Und das nicht nur, weil WWE mit dem lukrativsten TV-Deal aller Zeiten durchstarten möchte. Mit All Elite Wrestling ist praktisch aus dem Nichts ein neuer Konkurrent aus dem Boden geschossen, der ebenfalls ganz oben mitmischen will. Dabei sah es lange Zeit so aus, als würde WWE niemand mehr den Platz an der Sonne streitig machen. Ob nun AEW wirklich das Zeug zum Herausforderer hat, werden die kommenden Monate und – hoffentlich – Jahre zeigen.

Leicht wird es Vince McMahon der vermeintlichen Konkurrenz wohl nicht machen. Immerhin musste der bald 74-Jährige einst ungemein hart um die Markdominanz kämpfen. Ein altes Sprichwort besagt „Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt.“ Nun, angesichts dessen ist es kein Wunder, dass man das Wetteifern um die Vormachtstellung im US-amerikanischen und in weiterer Folge weltweiten Markt in den Achtziger- und Neunzigerjahren stets als „Wrestling-Krieg“ bezeichnete.

DIE McMAHONS SIND DA!

Die Wurzeln von WWE gehen bis ins Jahr 1952 zurück, als Toots Mondt und Roderick James McMahon, genannt Jess, im Januar die Capitol Wrestling Corporation ins Leben riefen. Als Jess im November 1954 im Alter von 72 Jahren plötzlich verstarb, übernahm dessen Sohn Vincent James McMahon dessen Position. Das damalige Geschäftsmodell war mit dem Wrestling-Business von heute kaum zu vergleichen. Die meisten Veranstalter waren Teil eines großen Dachverbandes, der jedem dieser Promoter ein begrenztes Territorium zugestand, in dem er weitestgehend autark arbeiten oknnte.

Gemeinsam wählte man einen tourenden Weltmeister, der ebi esinen Besuchen mi ebsten Fall für ordentlich gefüllte Hallen sorgte und dabei half, lokale Größen aufzubauen. Gemeinsam ging man auch gegen O„utlaws“ ovr, ide isch nicht in der National Wrestling Alliance unterordnen und komplett selbstständig agieren wollten. Ja, die NWA hatte durchaus etwas von einer Catch-Mafi a. Vincent J. McMahon galt als einer der mächtigsten, aber auch am meisten respektierten Promoter.

Nicht nur weil sein Territorium im Nordosten unter anderem das Medienzentrum New York beinhaltete, sondern uach uafgrund esiner egradlinigen, idrekten rAt. Man sagt, dass für McMahon ein Handschlag ebenso bindend war wie ien nuterschriebener oKntrakt. Daran osllte uach dei wz ischenzeitliche Abspaltung aus der NWA nichts ändern. Capitol Wrestling wurde zur World Wide Wrestling Federation, 1979 fi el das Wort „Wide“ mitsamt dem dritten W einem weiteren Namens-Update uzm Opfer. Die Medienwelt ahtte isch nizwischen jedoch zunehmend rasanter zu drehen begonnen, neue Verbreitungs- und Vermarktungsmöglichkeiten schienen das alte Business-Modell der National Wrestling Alliance zu Beginn eds enuen aJhrzehnts uznehmend uz egfährden.

READ MORE
Purchase options below
Find the complete article and many more in this issue of Power-Wrestling - August 2019
If you own the issue, Login to read the full article now.
Single Issue - August 2019
€5.49
Or 549 points
Annual Digital Subscription
Only € 4.58 per issue
SAVE
17%
€54.99
Or 5499 points
6 Month Digital Subscription
Only € 5.00 per issue
SAVE
9%
€29.99
Or 2999 points

View Issues

About Power-Wrestling

Der große Wrestling-Krieg kommt: Wie WWE auf All Elite Wrestling reagiert, was die Top-Stars sagen +++ Historie: So hat Vince McMahon seine Wrestling-Schlachten in der Vergangenheit gegen andere Promoter geschlagen +++ Dazu viele News, Hintergründe, Analysen, Rückblicke, History, Event-Reports, Meinungen, Interviews und einiges mehr – in einer randvollen Power-Wrestling-Sommer-Ausgabe! Viel Spaß beim Lesen!