Shopping Cart -

Your cart is currently empty.
Continue Shopping
This website use cookies and similar technologies to improve the site and to provide customised content and advertising. By using this site, you agree to this use. To learn more, including how to change your cookie settings, please view our Cookie Policy
Pocketmags Digital Magazines
EU
Pocketmags Digital Magazines
   You are currently viewing the European Union version of the site.
Would you like to switch to your local site?
Digital Subscriptions > Power-Wrestling > August 2019 > WOCHEN DER ENTSCHEIDUNGEN

WOCHEN DER ENTSCHEIDUNGEN

Wir diskutieren in diesem Monat über die Heyman/Bischoff-Personalie, die SmackDown-Zukunft, den AEW-Einstand und die Titelstruktur der neuen Promotion.

PW-Roundtable

Eric geht an die Arbeit

Vince McMahon hat Paul Heyman (Raw) und Eric Bischoff (SmackDown) als Executive Director der beiden großen WWE-Brands ernannt. Wird diese Ankündigung für Veränderungen sorgen? Und was sagt dein erster Eindruck: Hat McMahon damit eine gute Personalentscheidung getroffen?

BLICK IN DEN RÜCKSPIEGEL (MH)

Ich denke, dass diese Entscheidung zumindest teilweise für Veränderungen in den Wochen-Shows sorgen wird. Vereinzelt war die Handschrift von Paul Heyman bei Raw bereits zu erkennen, und auch Bischoff wird seine Fingerabdrücke bei SmackDown in irgendeiner Form hinterlassen. Große Revolutionen erwarte ich mir allerdings nicht, denn das letzte Wort hat nach wie vor Vince McMahon. Das heißt, dass wir die typischen McMahon-Elemente – gute als auch schlechte – weiterhin zu sehen bekommen. Zudem sollte man auch Kevin Dunn nicht unterschlagen, der neben dem Vorsitzende in den letzten Dekaden wohl den größten Einfl uss aufs gesamte TV-Produkt hatte.

Dass man frisches Blut in höhere Positionen hievt, halte ich eigentlich für eine gute Idee. Irgendwie wirkt es für mich aber trotzdem so, als würde McMahon lieber in den Rückspiegel anstatt nach vorne blicken, sobald es brenzlig wird.

Ausgerechnet die ehemaligen Verantwortlichen von WCW und ECW sollen WWE nun dabei helfen, im Herbst eine neue Ära auszurufen? Nun mag Heyman aus Sicht von McMahon vielleicht sogar die logische Wahl sein, immerhin hat er sich einst als Chefautor bei SmackDown und auch vereinzelt in den vergangenen Jahren kreativ durchaus bewiesen, die Wahl von Bischoff fand ich aber zumindest auf den ersten Blick recht überraschend. Immerhin liegt Bischoffs (eigentlich nur kurzer) kreativer Höhepunkt bereits mehr als 20 Jahre zurück, sein kurzes Gastspiel bei TNA vor fast einer Dekade gab nur wenig Grund zur Hoffnung. Er war und ist auch nie ein Booker gewesen, darum könnte ich mir vorstellen, dass er seine Rolle ganz anders interpretiert als Heyman.

READ MORE
Purchase options below
Find the complete article and many more in this issue of Power-Wrestling - August 2019
If you own the issue, Login to read the full article now.
Single Issue - August 2019
€5.49
Or 549 points
Annual Digital Subscription
Only € 4.58 per issue
SAVE
17%
€54.99
Or 5499 points
6 Month Digital Subscription
Only € 5.00 per issue
SAVE
9%
€29.99
Or 2999 points

View Issues

About Power-Wrestling

Der große Wrestling-Krieg kommt: Wie WWE auf All Elite Wrestling reagiert, was die Top-Stars sagen +++ Historie: So hat Vince McMahon seine Wrestling-Schlachten in der Vergangenheit gegen andere Promoter geschlagen +++ Dazu viele News, Hintergründe, Analysen, Rückblicke, History, Event-Reports, Meinungen, Interviews und einiges mehr – in einer randvollen Power-Wrestling-Sommer-Ausgabe! Viel Spaß beim Lesen!