We use cookies to track usage and preferences. See Cookie Policy
Pocketmags Digital Magazines
EU
Pocketmags Digital Magazines
Christmas Presents
   You are currently viewing the European Union version of the site.
Would you like to switch to your local site?
Digital Subscriptions > Power-Wrestling > Dezember 2017 > „MIT GROSSER LEIDENSCHAFT VERFOLGEN WIR ALLE EIN GEMEINSAMES ZIEL“

„MIT GROSSER LEIDENSCHAFT VERFOLGEN WIR ALLE EIN GEMEINSAMES ZIEL“

Die zweifache Knockouts Championesse Sienna über ihren Einstieg ins Wrestling, ihre Lieblinge aus der Kindheit, Erfahrungen auf der ganzen Welt, ihre Trainingsmethoden, die Reaktion ihrer Eltern auf die ausgefallene Berufswahl und die Ziele für die Knockouts-Division.

Im exklusiven Interview

Wie würdest du Sienna jenen Fans, die dich noch nicht kennen, mit wenigen Worten beschreiben?

Größer, stärker, schneller. Das macht Sienna aus. Ich bin größer als alle anderen Knockouts, die es derzeit gibt. Ich würde auch meinen wollen, schneller zu sein. Das sowohl bezogen auf die körperliche Schnelligkeit, aber auch auf die geistige. In vielen meiner Matches habe ich unter Beweis gestellt, stärker als meine Konkurrentinnen zu sein.

Seit wann bist du im Wrestling aktiv?

Ich begann 2008 mit dem Training. Mein erstes Match bestritt ich auch für die Firma, bei der ich das Wrestling erlernte. Das war damals an einem der allerletzten Tage des Jahres 2008. Das war schon eine total andere Zeit damals, da gab es bei der WWE ja noch so etwas wie die „Diva Search“.

Wenig später, das mag so 2009 bis 2010 herum gewesen sein, erlebte die Knockouts-Division eine absolute Hochphase. Da zeigten die Frauen bei IMPACT dieselben Dinge wie die Jungs und gaben wirklich alles, während die Mädels bei der WWE hauptsächlich in Bikinis herumrannten und ähnliches anstellten.

Und was hat dich dazu bewegt, selbst das Wrestling für dich versuchen zu wollen?

Der Grund, warum ich mit dem Wrestling startete, ergab sich viele Jahre davor. Denn hätte ich mit dem Wrestling-Schauen erst um 2008 herum angefangen, dann weiß ich gar nicht, ob ich jemals das Interesse gehabt hätte, selbst den Schritt zu wagen. Denn das Wrestling zu der Zeit, abseits von den Knockouts, war wirklich nicht das, zu dem ich aufschaute und was mich inspirierte. Ich kann mich aber an das Wrestling aus meiner Kindheit erinnern. Das war das Wrestling, was mich dazu brachte, es selbst zu probieren. Mein Vater guckte schon Wrestling in den Achtzigern, als ich noch ein Kleinkind war.

READ MORE
Purchase options below
Find the complete article and many more in this issue of Power-Wrestling - Dezember 2017
If you own the issue, Login to read the full article now.
Single Issue - Dezember 2017
€5.49
Or 549 points
Annual Digital Subscription
Only € 4.58 per issue
SAVE
17%
€54.99
Or 5499 points
6 Month Digital Subscription
Only € 5.00 per issue
SAVE
9%
€29.99
Or 2999 points

View Issues

About Power-Wrestling

Kurt Angle und sein riskantes Comeback +++ Undisputed: Wenn Champions auf Champions treffen +++ Generations: Wenn Söhne ihren berühmten Väter folgen +++ alle wichtigen News, Show-Berichte, Kolumnen und Meinungen, Interviews und so vieles mehr!
Ways to Pay Pocketmags Payment Types
At Pocketmags you get Secure Billing Great Offers HTML Reader Gifting options Loyalty Points