This website use cookies and similar technologies to improve the site and to provide customised content and advertising. By using this site, you agree to this use. To learn more, including how to change your cookie settings, please view our Cookie Policy
Pocketmags Digital Magazines
EU
Pocketmags Digital Magazines
   You are currently viewing the European Union version of the site.
Would you like to switch to your local site?
Digital Subscriptions > Power-Wrestling > März 2018 > MIXED MEINUNG CHALLENGE

MIXED MEINUNG CHALLENGE

Funktioniert das innovative Teamkampf-Turnier? Hat 205 Live noch eine Chance? Wird Ronda Rousey durchstarten? So viele Fragen, die am runden Tisch diskutiert werden müssen.

PW-Roundtable

Beim Royal Rumble hat „Rowdy” Ronda Rousey die Ansage gemacht, in Zukunft bei der WWE mitzumischen. Begrüßt ihr diese Verpflichtung? Und: Was soll man mit ihr machen bzw.nicht machen, damit Rousey auch im Sports-Entertainment erfolgreich wird?

RONDA IST EIN GEWINN (MH)

Auch wenn ihr Debüt beim Royal Rumble eher unspektakulär und wie ein Foto-Termin für die Presse wirkte, halte ich die Verpflichtung von Ronda Rousey für eine große Sache. „Rowdy” Ronda ist ein legitimer Sportstar, sie zierte unter anderem die Titelbilder von Sports Illustrated, dem ESPN-Magazin und – als erste Frau seit 1978 und erste MMA-Athletin überhaupt – von The Ring, zudem gewann sie zwei Mal die ESPY Awards als beste weibliche Athletin und dufte in der legendären Comedy- Show Saturday Night Live als Guest Host auftreten. Die letzten Fights im Octagon sind zwar schon eine Weile her, im November 2015 musste sie sich Holly Holm geschlagen geben, im Dezember des darauffolgenden Jahres Amanda Nunes. Trotzdem ist ihr Name meiner Meinung nach noch immer Gold wert. Wenn man die Möglichkeit hat, eine solche Athletin, die noch dazu ein echter Fan des Sports-Entertainment ist, längerfristig zu verpflichten, muss man sie auch wahrnehmen. Meiner Meinung nach würden beide Seiten von einem Schedule á la Brock Lesnar derzeit am meisten profitieren. Anders als ihre Freundin Shayna Baszler hat Rousey noch keinerlei Wrestling- Erfahrung vor Publikum vorzuweisen, man weiß also gar nicht, wozu sie ringerisch in der Lage sein wird. Hinzu kommt, dass sie sich bei der derzeitigen Präsentation der Ladys schnell abnützen und ihre Besonderheit verlieren würde (Bayley lässt grüßen). Man sollte sie zumindest vorerst nur bei den großen Events sowie hie und da bei Raw präsentieren, aber auf keinen Fall verheizen.

READ MORE
Purchase options below
Find the complete article and many more in this issue of Power-Wrestling - März 2018
If you own the issue, Login to read the full article now.
Single Issue - März 2018
€5.49
Or 549 points
Annual Digital Subscription
Only € 4.58 per issue
SAVE
17%
€54.99
Or 5499 points
6 Month Digital Subscription
Only € 5.00 per issue
SAVE
9%
€29.99
Or 2999 points

View Issues

About Power-Wrestling

Exklusive Foto-Story mit Matt Hardy +++ Die turbulente Karriere von Paige +++ Die Ankunft von Ronda Rousey in der WWE +++ Alle Sieger und Verlierer der diesjährigen PW-AWARDS - alle Ergebnisse der Jahreswahlen +++ dazu News, Hintergrundberichte, Interviews und vieles mehr!