Shopping Cart -

Your cart is currently empty.
Upgrade to today
for only an extra Cxx.xx

You get:

plus This issue of xxxxxxxxxxx.
plus Instant access to the latest issue of 350+ of our top selling titles.
plus Unlimited access to 30000+ back issues
plus No contract or commitment. If you decide that PocketmagsPlus is not for you, you can cancel your monthly subscription online at any time. Auto-renews at €10,99 per month, unless cancelled.
Upgrade for €1.09
Then just €10,99 / month. Cancel anytime.
Learn more
Pocketmags Digital Magazines
IT
Pocketmags Digital Magazines
   You are currently viewing the Italy version of the site.
Would you like to switch to your local site?
Leggi ovunque Read anywhere
Modalità di pagamento Pocketmags Payment Types
Trusted site
A Pocketmags si ottiene
Fatturazione sicura
Ultime offerte
Web & App Reader
Regali
Loyalty Points

FRAUEN POWER

Women’s Wrestling in der WWE hat in den vergangenen Jahren einen gewaltigen Schritt nach vorne gemacht. Doch bereits davor gab es immer wieder große Momente, in denen weibliche Superstars die Hauptrolle spielten. Marcus Holzer erinnert an 15 Aufeinandertreffen, die auf ihre Art Geschichte schrieben.

Die bedeutsamsten Damen-Matches der WWE-Geschichte

Women’s Wrestling in der WWE war auch immer eine Geschichte mit vielen Höhen und Tiefen. Welche Rolle weibliche Superstars beim König des Sports-Entertainment einnehmen durften, hing nicht nur von Lust und Laune der Verantwortlichen ab, sondern auch vom herrschenden Zeitgeist. Ungeachtet dessen haben sich die folgenden Matches aber in jedem Fall einen Platz in der US-amerikanischen Wrestling-Historie verdient.

Gar keine Frage: Die Arbeit von Trish und Lita war richtungweisend

ROCK ‚N‘ WRESTLING

Fabulous Moolah vs. Wendi Richter

Brawl to End it All, 23. Juli 1984

Der Aufstieg der World Wrestling Federation zum globalen Phänomen wurde in diesem Magazin bereits auf vielfache Weise thematisiert. Kurz gesagt: Die Fehde zwischen Hulk Hogan und „Rowdy“ Roddy Piper lockte nicht nur große Massen vor die TV-Geräte und in die Hallen, sondern machte das neue Sports-Entertainment auch für viele Promis interessant. Oftmals wird dabei aber die Rolle von Wendi Richter vergessen. Denn die damals 23-jährige Texanerin wurde von Vince McMahon quasi als „zweites Gesicht“ seiner Revolution auserkoren, quasi ein weiblicher Hulk Hogan.

Fabulous Moolah hatte seit den Fünfzigerjahren nicht nur einen Großteil der Bookings für Damen im US-Wrestling-Geschehen kontrolliert, sondern die meiste Zeit auch den wichtigsten Teil getragen. Dies machte sich McMahon zu Nutze, als er „seine“ Wendi am 23. Juli 1984 live auf MTV gegen Moolah gewinnen ließ, wenn auch nur mit viel Glück. Egal, als dann auch noch Pop-Star Cyndi Lauper in den Ring hüpfte und mit Wendi feierte, war die „Rock ‚n‘ Wrestling“-Connection endgültig angekommen.

SCREWJOB IN NEW YORK CITY

Wendi Richter vs. Spider-Lady

Madison Square Garden, 25. November 1985

READ MORE
Purchase options below
Find the complete article and many more in this issue of Power-Wrestling - Februar 2017
If you own the issue, Login to read the full article now.
Single Digital Issue
Februar 2017
€5,49
This issue and other back issues are not included in a new Power-Wrestling subscription. Subscriptions include the latest regular issue and new issues released during your subscription.
Annual Digital Subscription
Only € 4,58 per issue
SAVE
17%
€54,99
6 Month Digital Subscription
Only € 5,00 per issue
SAVE
9%
€29,99

View Issues

About Power-Wrestling

Chefsache: Der Aufstieg von Sasha Banks + die 15 wichtigsten Damen-Matches der WWE-Geschichte. Dazu News, Analysen und alle Top-Storys aus der aktuellen Wrestling-Szene. Das und vieles mehr in einer vollgepackten Power-Wrestling!