Shopping Cart -

Your cart is currently empty.
Upgrade to today
for only an extra Cxx.xx

You get:

plus This issue of xxxxxxxxxxx.
plus Instant access to the latest issue of 350+ of our top selling titles.
plus Unlimited access to 30000+ back issues
plus No contract or commitment. If you decide that PocketmagsPlus is not for you, you can cancel your monthly subscription online at any time. Auto-renews at €10,99 per month, unless cancelled.
Upgrade for €1.09
Then just €10,99 / month. Cancel anytime.
Learn more
Pocketmags Digital Magazines
IT
Pocketmags Digital Magazines
   You are currently viewing the Italy version of the site.
Would you like to switch to your local site?
Leggi ovunque Read anywhere
Modalità di pagamento Pocketmags Payment Types
Trusted site
A Pocketmags si ottiene
Fatturazione sicura
Ultime offerte
Web & App Reader
Regali
Loyalty Points

KINSHASA

Der Vorjahres-Event im Barclays Center galt bisher als die Glanzstunde der WWE-Alternative. 2016 trat Triple H mit seinem Team den Beweis an, dass eine Fortsetzung mindestens so gut sein kann wie die Erstausgabe.

NXT Takeover: Brooklyn II

Auf dem Weg zum größten Erfolg in den USA

Die jüngere Vergangenheit hat die WWE dazu genutzt, ihren SummerSlam im August wieder zu einer herausstechenden Veranstaltung im gefüllten Kalender zu machen. Der WrestleMania-Vergleich ist zwar noch ein wenig hergeholt, doch zumindest den Hauch der Jahres-Hauptveranstaltung versprüht die Show, die zum zweiten Mal in Folge in Brooklyn, New York, stattfand. Passend dazu gab es erneut: NXT mit der größten Veranstaltung des Jahres für die „Alternative“ des Sports-Entertainment-Marktführers.

Takeover: Brooklyn im Vorjahr wurde vom gesamten WWE-Universum mächtig gefeiert. Die Erwartungshaltung an die Veranstaltung am 20. August vor rund 13.500 Zuschauern im Barclays Center war entsprechend hoch. Wohl nichts sollte an das extrem emotionale Match mit Bayley und Sasha Banks aus dem Vorjahr heranreichen können. Betrachtet man die diesjährige Brooklyn-Show aber mit der letztjährigen, lassen sich viele Argumente anführen, dass diese Fortsetzung das Original sogar noch einmal toppen konnte!

Vor der Live-Übertragung wurden zwei wenig aufregende Matches aufgezeichnet, die dann am darauffolgenden Mittwoch in der regulären NXT-Wochensendung liefen: Tye Dillinger wurde ziemlich abgefeiert und besiegte Wesley Blake. Die Authors of Pain, also jene gewichtigen Schützlinge vom damaligen Road-Warriors-Dompteur Paul Ellering, wurden weiter gepusht. Dieses Mal mit einem Sieg gegen die doch ziemlich glanzlos daherkommenden Shane Thorn und Nick Miller, besser bekannt als TM 61. Mit den beiden sportlichen Jungs aus Australien muss bei NXT dringend mal was angestellt werden, denn sie haben wahrlich einen überraschend glanzlosen Start genommen. Dagegen wird an den Authors festgehalten: Großartige Matches wird man von ihnen sicher nicht erwarten dürfen, aber als Zerstörer-Team könnten sie – zumindest kurzzeitig – auch im WWE-Hauptkader Erfolg haben. Langfristig gesehen besteht hier aber die große Gefahr, dass sich das Publikum ziemlich schnell an ihnen sattsehen wird.

READ MORE
Purchase options below
Find the complete article and many more in this issue of Power-Wrestling - Oktober 2016
If you own the issue, Login to read the full article now.
Single Digital Issue
Oktober 2016
€5,49
This issue and other back issues are not included in a new Power-Wrestling subscription. Subscriptions include the latest regular issue and new issues released during your subscription.
Annual Digital Subscription
Only € 4,58 per issue
SAVE
17%
€54,99
6 Month Digital Subscription
Only € 5,00 per issue
SAVE
9%
€29,99

View Issues

About Power-Wrestling

Mega-Ticket-Verlosung: 60 Eintrittskarten für alle WWE-Tour-Stopps - inkl. Ringside-Plätze +++ Kevin Owens' Kampf an die Spitze - die Karriere des Kanadiers betrachtet +++ Analyse: Warum Wrestling Visionen und einen langen Atem benötigt +++ Wrestling am Limit: Gehen die Stars von heute zu großes Risiken ein? +++ und vieles mehr...