Shopping Cart -

Your cart is currently empty.
Continue Shopping
This website use cookies and similar technologies to improve the site and to provide customised content and advertising. By using this site, you agree to this use. To learn more, including how to change your cookie settings, please view our Cookie Policy
Pocketmags Digital Magazines
IT
Pocketmags Digital Magazines
   You are currently viewing the Italy version of the site.
Would you like to switch to your local site?
Digital Subscriptions > Power-Wrestling > Oktober 2018 > SMACKDOWN 1000

SMACKDOWN 1000

Der kleine Bruder des Montagsflaggschiffs feiert im Oktober einen monumentalen Meilenstein. Wir blicken auf die Geschichte der blauen Brand und stellen fest, warum die wichtigsten Tage für den zweiten WWE-Dauerbrenner erst noch bevorstehen.

TV-Erfolg

SmackDown ist das Produkt einer anderen Zeit. Einer anderen Ära. Der Attitude-Ära. Als die Tage des alten Jahrtausends bereits gezählt waren, schauten junge Amerikaner in Scharen montags ihre Wrestling-Shows. Ob WWE Raw oder WCW Nitro. Steigende Nachfrage wollte man befriedigen. Oder mit anderen Worten: Der Erfolg wurde ausgequetscht, wo es nur ging. WCW Monday Nitro war bereits 1998 von zwei auf drei Stunden verlängert worden, zusätzlich hatte man mit WCW Thunder eine weitere zweistündige Fernsehshow eingeführt.

Während die WCW hier eigentlich bereits den Zenit ihres Erfolgs überschritten hatte, blieb die Popularität der damaligen World Wrestling Federation mit Stars wie Steve Austin, The Rock und dem Undertaker ungebrochen. Die Fernsehmacher landesweit waren interessiert an einem solchen Produkt, das die Zuschauerzahlen im Kabelfernsehen dominierte.

Ein Coup gelang der WWE dann Anfang 1999. Die Gespräche mit UPN trugen Früchte. UPN, das war damals nicht einfach nur ein weiterer Sender im Kabelfernsehen, sondern das fünfte landesweite TV-Network. Überall in den gesamten USA frei empfangbar. Insgesamt mit über 110.000 Millionen angeschlossenen Fernseh-Haushalten. Zwar war UPN (heute: The CW) erst wenige Jahre alt und gegenüber den etablierten Stationen wie ABS, CBS und NBC nur eine kleine Nummer. Aber für das Wrestling mehr als das, gerade nach den mageren Jahren Mitte der Neunziger, wo ein solcher Network-TV-Vertrag für Vince McMahon in weite Ferne gerückt war.

READ MORE
Purchase options below
Find the complete article and many more in this issue of Power-Wrestling - Oktober 2018
If you own the issue, Login to read the full article now.
Single Issue - Oktober 2018
€5,49
Or 549 points
Annual Digital Subscription
Only € 4,58 per issue
SAVE
17%
€54,99
Or 5499 points
6 Month Digital Subscription
Only € 5,00 per issue
SAVE
9%
€29,99
Or 2999 points

View Issues

About Power-Wrestling

Ein letztes Mal: Der Undertaker lässt eine seiner legendärsten Rivalitäten aufleben - eine historische Zeitreise +++ 1.000 Episoden SmackDown: Das große Special zum WWE-Meilenstein +++ Neuigkeiten, Hintergründe, Interviews, Analysen, Berichte: Alles drin in einer randvollen Power-Wrestling!