This website use cookies and similar technologies to improve the site and to provide customised content and advertising. By using this site, you agree to this use. To learn more, including how to change your cookie settings, please view our Cookie Policy
Pocketmags Digital Magazines
GB
Pocketmags Digital Magazines
   You are currently viewing the United Kingdom version of the site.
Would you like to switch to your local site?
Digital Subscriptions > Power-Wrestling > April 2018 > EIN LEBEN NACH WRESTLEMANIA

EIN LEBEN NACH WRESTLEMANIA

Womit unterhält uns die WWE nach WrestleMania? Welche Stars sind prädestiniert für das große Comeback? Was bringen noch mehr Titel? Und wie lauten unsere Fantasie-Paarungen für das Sports-Entertainment-Spektakel? Viele Fragen am runden Tisch diskutiert.

PW-Roundtable

Gürtel für alle! In New Orleans kriegt NXT den zweitrangigen North-American-Champion-Titel, bald folgt für 205 noch die Cruiserweight Tag Team Championship. Sinnvolle Ergänzungen? Oder sind so viele Gürtel ein notwendiges Übel im gesamten WWE-Universum – und ist die Schmerzgrenze, um den Überblick zu wahren, bereits erreicht? Und: Müssen aus Gründen der Gleichberechtigung nicht auch Raw und SmackDown langsam Tag-Team-Titel für die Frauen erhalten?

DAS ZEUGT VON IDEENLOSIGKEIT (MH)

Ich kann verstehen, dass die einzelnen Brands möglichst viele Titel haben wollen, bieten diese doch eine einfache Möglichkeit, Kämpfe aufzubauen, ohne sich groß Gedanken machen müssen. Wozu sollte man bei Storylines noch kreativ sein, wenn man einfach Contender- oder Titelkämpfe ansetzen kann?!

Mir wird es langsam aber doch ein bisschen zu viel. NXT ist bisher mit zwei Titeln sehr gut gefahren, bei einer Stunde pro Woche und vier großen Shows im Jahr fand ich das ausreichend. Aber natürlich gebe ich auch der neuen Championship eine Chance und werde mir ansehen, welche Ideen die Verantwortlichen ausgearbeitet haben. Vielleicht steckt hinter der North American Championship eine ganz ausgeklügelte Idee?

Ein oder gar zwei zusätzliche Tag-Team-Titel für die Frauen hielte ich für einen großen Fehler, dazu sind die Kader einfach nicht stark genug besetzt. Vielmehr möchte ich eine Idee aus dem vergangenen Monat aufgreifen und stattdessen einen Mixed Tag Team Title vorschlagen, der eine der beiden regulären Teamkampfmeisterschaften ersetzt. Damit könnte man gleich mehrere Probleme auf einmal lösen: Langeweile bei den ebenfalls spärlich besetzten Männer-Tag-Teams, Titelflug immer gleicher Gürtel und mangelnde Gleichberechtigung.

NXT WIRD DER TITEL HELFEN (PS)

In Bezug auf NXT empfi nde ich die Einführung eines neuen Titels als absolut positiv. Es gibt so viele Fanfavoriten, wie beispielsweise Aleister Black, Kassius Ohno oder Adam Cole, die, wenn sie nicht gerade bei einem Network-Special um den Titel antreten, ein wenig in der Luft hängen. Es gibt zudem Wrestler, wie etwa Roderick Strong, die sich mit einem Titelgewinn weiterentwickeln und die von einem Run als Champion selbst profi tieren könnten.

READ MORE
Purchase options below
Find the complete article and many more in this issue of Power-Wrestling - April 2018
If you own the issue, Login to read the full article now.
Single Issue - April 2018
£4.99
Or 499 points
Annual Digital Subscription
Only £ 4.08 per issue
SAVE
18%
£48.99
Or 4899 points
6 Month Digital Subscription
Only £ 4.33 per issue
SAVE
13%
£25.99
Or 2599 points

View Issues

About Power-Wrestling

Undertaker: Seine größten Comebacks +++ 25 schockierende Momente aus der WrestleMania-Geschichte +++ Große WWE-Interviews mit Rusev, Matt Hardy und Apollo +++ WrestleMania-Countdown +++ weitere exklusive Interviews, ausführliche News, Berichte, Kolumnen, History und vieles mehr