Shopping Cart -

Your cart is currently empty.
Continue Shopping
This website use cookies and similar technologies to improve the site and to provide customised content and advertising. By using this site, you agree to this use. To learn more, including how to change your cookie settings, please view our Cookie Policy
Pocketmags Digital Magazines
GB
Pocketmags Digital Magazines
   You are currently viewing the United Kingdom version of the site.
Would you like to switch to your local site?
Digital Subscriptions > Power-Wrestling > Oktober 2019 > Faces of Jericho

Faces of Jericho

Podcaster, Bestsellerautor, TV-Moderator, Kreuzfahrt-Veranstalter, Rockstar und einmal mehr World Champion: Es gibt keinen vielseitigeren Wrestler als Chris Jericho. Dies zeigt sich auch bei seinen vielen Rollenwechseln im Seilgeviert. Marcus Holzer kramt seine ganz eigene Liste hervor und erzählt, wie aus dem Löwenherz ein Weltstar wurde.
Der AEW-Titel macht sich in Jerichos Händen richtig gut

Chris Jericho hat Geschichte geschrieben. Wieder einmal. Mit seinem Triumph über „Hangman“ Adam Paige im Main Event von All Out setzte Chris Jericho seine beeindruckende Erfolgsserie fort und krönte sich zum allerersten Champion von All Elite Wrestling. Dabei sollte man eigentlich meinen, dass ein 48-jähriger Catcher nach fast drei Dekaden (!) im Business eher seinen Rücktritt als einen neuen „Wrestling-Krieg“ vor Augen hat. Vor allem wenn er so viel beschäftigt ist wie Chris Jericho. Vier Autobiografien hat er inzwischen verfasst, seine Band Fozzy schloss kürzlich den größten Plattenvertrag in der bisherigen Bandgeschichte ab. Zudem gibt es jede Woche neues Podcast-Material, neben bekannten Namen aus dem Sports-Entertainment-Bereich holt er bei „Talk is Jericho“ auch immer wieder verschiedene Musikgrößen vors Mikrofon. Ach, und dann wäre noch Rock ‚N‘ Wrestling Rager at Sea. Die von Chris Jericho erdachte Catcher-Kreuzfahrt sticht in wenigen Monaten bereits zum zweiten Mal in See.

Dass er trotz dieser und anderer Projekte nichts von seiner Wrestling-Leidenschaft verloren hat, ist eine Sache. Dass sich die Zuschauer nach 30 Jahren, von denen er mindestens zwei Drittel auf größtmöglicher Bühne verbrachte, noch immer nicht sattgesehen haben, die andere. Dies dürfte vor allem der Vielseitigkeit des amtierenden AEW-Champions geschuldet sein. Wann immer ein Gimmick, eine Rolle, eine Persona ihren Zenit zu überschreiten drohte, präsentierte sich Jericho von einer neuen Seite. Wir wollen die einschneidendsten Veränderungen noch einmal Revue passieren lassen.

READ MORE
Purchase options below
Find the complete article and many more in this issue of Power-Wrestling - Oktober 2019
If you own the issue, Login to read the full article now.
Single Issue - Oktober 2019
£4.99
Or 499 points
Annual Digital Subscription
Only £ 4.08 per issue
SAVE
18%
£48.99
Or 4899 points
6 Month Digital Subscription
Only £ 4.33 per issue
SAVE
13%
£25.99
Or 2599 points

View Issues

About Power-Wrestling

Chris Jericho: Der Mann der vielen Gesichter erfindet sich wieder neu +++ Das große Unbekannte: AEW vs. NXT ab Oktober +++ Neue Wege für SmackDown - die Analyse +++ 40 Jahre Intercontinental Championship +++ CM Punk bricht sein Schweigen - live in Chicago +++ PW bei Starrcast III +++ News, Meinungen, Hintergründe, Interviews, Analysen und vieles mehr!