We use cookies to track usage and preferences. See Cookie Policy
Pocketmags Digital Magazines
US
Pocketmags Digital Magazines
Christmas Presents

GLEICHBERECHTIGUNG IM KÄFIG

Bei WrestleMania stahlen die Damen den Männern das Rampenlicht. Mit der Oktober-Raw-Großveranstaltung wollten sie es wieder tun. Welches von drei Duellen im HIAC-Konstrukt hatte in Boston aber wirklich die Nase vorn?

WWE Hell in a Cell 2016

Klargestellt: Charlotte bleibt die Queen

„Ihr wisst nicht, worauf ihr euch einlasst. Diese emotionalen Wunden werden euch ein ganzes Leben verfolgen.“ Mick Foleys inständige Botschaft kam im Vorfeld zu WWE Hell in a Cell 2016 nicht bei den beiden Damen an, die er eigentlich adressierte. Raw Women’s Champion Sasha Banks und Herausforderin Charlotte Flair sollten ihren Titelkampf in dieser bald zwanzig Jahre alten Käfigkonstruktion nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Dabei war der Kampf um den Damentitel nur einer von drei Matches hinter Gittern: Erst einmal zuvor hatte es bereits gleich drei HIAC-Aufeinandertreffen bei einer einzigen Veranstaltung gegeben: 2009, als zur seit 1997 bestehenden Match-Art eine eigenständige Großveranstaltung eingeführt wurde.

Sieben Jahre später meldete sich der Raw-Event nun am 30. Oktober 2016 aus dem TD Garden in Boston, Massachusetts. Vor dem Start der Pay-Per-View-Übertragung gab es Kickoff-Action der Cruiserweights: Cedric Alexander, Lince Dorado sowie Sin Cara landeten einen Sieg gegen Drew Gulak, Tony Nese und Ariya Daivari. Es gab natürlich die erwartete schnelle Action mit einigen riskanten Flugaktionen, um die Fans in Boston gleich in Stimmung zu bringen. Besonders aufregend: ein dreifacher Simultan-Dive der Publikumslieblinge. An eben diese ging auch der Sieg, als Cedric Alexander, der beliebteste Mann im Match, mit dem Lumbar Check den Sack zumachen konnte. Hier zeigten sich die Cruiserweights einmal mehr in der Position, die der man sie zum Start der Division vermutet hätte: als spektakuläre Wrestler, die wie eine zusätzliche Attraktion wirken, aber auch nicht als wahre „Superstars“ auf das Publikum wirken. (9:42) **3/4

ROBUSTE ERÖFFNUNGSCHLACHT

Vollkontakt im Käfig
READ MORE
Purchase options below
Find the complete article and many more in this issue of Power-Wrestling - Dezember 2016
If you own the issue, Login to read the full article now.
Single Issue - Dezember 2016
$5.99
Or 599 points
Annual Digital Subscription
Only $ 4.17 per issue
SAVE
17%
$49.99
Or 4999 points
6 Month Digital Subscription
Only $ 4.50 per issue
SAVE
10%
$26.99
Or 2699 points

View Issues

About Power-Wrestling

Goldberg ist der Last Action Hero. Wir blicken auf eine Karriere nicht ohne Kontroversen. Außerdem haben wir Seth Rollins' Wrestling-Schule besucht. Es gibt einen Blick auf kuriose Wrestling-Promotions, die es nicht lange gegeben hat. Und einiges mehr!
Ways to Pay Pocketmags Payment Types
At Pocketmags you get Secure Billing Great Offers HTML Reader Gifting options Loyalty Points