GB
You are currently viewing the United Kingdom version of the site.
Would you like to switch to your local site?
  
Latest Issue

Mate Magazine Free Download /// jetzt Mate kostenlos testlesen Back Issue

German 6 Reviews   •  German   •   Men's Interest (Gay) Only £0
2.500 Kalorien. So viel benötigt der berufstätige europäische Mann im Durchschnitt, um über den Tag zu kommen, ohne an die Reserven des Körpers gehen zu müssen. Er geht einer täglichen Beschäftigung nach – nicht wenige haben einen Zweitjob – und lässt sich brav und in regelmäßigen Abständen auf sozialen Events blicken, so wie es ihm Werbung, Facebook und andere Medien auftragen. Viele Männer sind Mitglied in einem Fitnessclub oder treiben anderswo Sport. Das ist nämlich zeitgemäß und ein Calvin-Klein-Körper sowieso Pflicht für alle, die weiter im Datingpool planschen wollen. Und dann soll er sich auch noch gesund ernähren. Wir sprachen mit Regisseur und Darsteller Michael Lucas über Beauty-Tipps, Botox und die Liebe auf den ersten Blick.

5.895 Meter. So hoch ist der höchste Berg Afrikas. Rund dreißig Menschen sterben jedes Jahr bei dem Versuch, den Kilimandscharo zu bezwingen. Mate-Reiseexperte Carsten Heider nahm uns trotzdem mit, die afrikanische Steppe einmal von oben zu sehen. Außerdem waren wir luxuscampen im Krüger-Nationalpark und haben die Szene in Kapstadt auf ihre Feiertauglichkeit getestet. Wir wagten einen ersten Blick auf das geplante Museum of Contemporary African Art, das in einem alten Getreidespeicher sein Zuhause finden soll, und haben in den bequemsten Betten in den schönsten Hotels testgelegen. Mehr im großen Afrikaspezial.

1.800.000 Mal. So oft verkaufte sich der erste große Hit („No, No, No“, gesungen von Destiny’s Child) von Songwriter und Produzent Rob Fusari. Heute steht der Exfreund von Superstar Lady Gaga selbst auf der Bühne. Wir haben den exzentrischen Künstler in seiner Wohnung in New York besucht und ihn zu seiner krassen Wandlung vom unscheinbaren Typen hinter den Kulissen zum expressiven Bowie-Lookalike befragt. Bilder vom Heim des „Fame“-Produzenten sowie eine Vorschau auf das neue Coffee Table Book „tree houses“ aus dem Taschen-Verlag in dieser Ausgabe von Mate.
read more read less

Mate Magazine

Free Download /// jetzt Mate kostenlos testlesen 2.500 Kalorien. So viel benötigt der berufstätige europäische Mann im Durchschnitt, um über den Tag zu kommen, ohne an die Reserven des Körpers gehen zu müssen. Er geht einer täglichen Beschäftigung nach – nicht wenige haben einen Zweitjob – und lässt sich brav und in regelmäßigen Abständen auf sozialen Events blicken, so wie es ihm Werbung, Facebook und andere Medien auftragen. Viele Männer sind Mitglied in einem Fitnessclub oder treiben anderswo Sport. Das ist nämlich zeitgemäß und ein Calvin-Klein-Körper sowieso Pflicht für alle, die weiter im Datingpool planschen wollen. Und dann soll er sich auch noch gesund ernähren. Wir sprachen mit Regisseur und Darsteller Michael Lucas über Beauty-Tipps, Botox und die Liebe auf den ersten Blick. 5.895 Meter. So hoch ist der höchste Berg Afrikas. Rund dreißig Menschen sterben jedes Jahr bei dem Versuch, den Kilimandscharo zu bezwingen. Mate-Reiseexperte Carsten Heider nahm uns trotzdem mit, die afrikanische Steppe einmal von oben zu sehen. Außerdem waren wir luxuscampen im Krüger-Nationalpark und haben die Szene in Kapstadt auf ihre Feiertauglichkeit getestet. Wir wagten einen ersten Blick auf das geplante Museum of Contemporary African Art, das in einem alten Getreidespeicher sein Zuhause finden soll, und haben in den bequemsten Betten in den schönsten Hotels testgelegen. Mehr im großen Afrikaspezial. 1.800.000 Mal. So oft verkaufte sich der erste große Hit („No, No, No“, gesungen von Destiny’s Child) von Songwriter und Produzent Rob Fusari. Heute steht der Exfreund von Superstar Lady Gaga selbst auf der Bühne. Wir haben den exzentrischen Künstler in seiner Wohnung in New York besucht und ihn zu seiner krassen Wandlung vom unscheinbaren Typen hinter den Kulissen zum expressiven Bowie-Lookalike befragt. Bilder vom Heim des „Fame“-Produzenten sowie eine Vorschau auf das neue Coffee Table Book „tree houses“ aus dem Taschen-Verlag in dieser Ausgabe von Mate.


SELECT FORMAT:
Instant Access

Available Digital Offers:

Single Digital Back Issue Free Download /// jetzt Mate kostenlos testlesen
 
FREE
BUY NOW
This issue and other back issues are not included in a Mate Magazine subscription. Subscriptions include the latest regular issue and new issues released during your subscription and start from as little as £1.75 per issue in the International Offers - Rest of the World . . If you're looking to subscribe please check out our Subscription Options
View all offers + View more offers + Hide extra offers - Savings are calculated on the comparable purchase of single issues over an annualised subscription period and can vary from advertised amounts. Calculations are for illustration purposes only. Digital subscriptions include the latest issue and all regular issues released during your subscription unless otherwise stated. Your chosen term will automatically renew unless cancelled in the My Account area upto 24 hours before the end of the current subscription.

Issue Cover

Mate Magazine  |  Free Download /// jetzt Mate kostenlos testlesen  


2.500 Kalorien. So viel benötigt der berufstätige europäische Mann im Durchschnitt, um über den Tag zu kommen, ohne an die Reserven des Körpers gehen zu müssen. Er geht einer täglichen Beschäftigung nach – nicht wenige haben einen Zweitjob – und lässt sich brav und in regelmäßigen Abständen auf sozialen Events blicken, so wie es ihm Werbung, Facebook und andere Medien auftragen. Viele Männer sind Mitglied in einem Fitnessclub oder treiben anderswo Sport. Das ist nämlich zeitgemäß und ein Calvin-Klein-Körper sowieso Pflicht für alle, die weiter im Datingpool planschen wollen. Und dann soll er sich auch noch gesund ernähren. Wir sprachen mit Regisseur und Darsteller Michael Lucas über Beauty-Tipps, Botox und die Liebe auf den ersten Blick.

5.895 Meter. So hoch ist der höchste Berg Afrikas. Rund dreißig Menschen sterben jedes Jahr bei dem Versuch, den Kilimandscharo zu bezwingen. Mate-Reiseexperte Carsten Heider nahm uns trotzdem mit, die afrikanische Steppe einmal von oben zu sehen. Außerdem waren wir luxuscampen im Krüger-Nationalpark und haben die Szene in Kapstadt auf ihre Feiertauglichkeit getestet. Wir wagten einen ersten Blick auf das geplante Museum of Contemporary African Art, das in einem alten Getreidespeicher sein Zuhause finden soll, und haben in den bequemsten Betten in den schönsten Hotels testgelegen. Mehr im großen Afrikaspezial.

1.800.000 Mal. So oft verkaufte sich der erste große Hit („No, No, No“, gesungen von Destiny’s Child) von Songwriter und Produzent Rob Fusari. Heute steht der Exfreund von Superstar Lady Gaga selbst auf der Bühne. Wir haben den exzentrischen Künstler in seiner Wohnung in New York besucht und ihn zu seiner krassen Wandlung vom unscheinbaren Typen hinter den Kulissen zum expressiven Bowie-Lookalike befragt. Bilder vom Heim des „Fame“-Produzenten sowie eine Vorschau auf das neue Coffee Table Book „tree houses“ aus dem Taschen-Verlag in dieser Ausgabe von Mate.
read more read less
Nach dem Motto „Keine Macht dem Mainstream“ hat sich Mate einem redaktionellem Konzept verschrieben, dass fernab von Boulevardmedien und den großen Zeitungen berichtet. Mate findet sie; die Geschichten vom Hinterhofdesigner, der in seiner Heimat völlig unbekannt und in New York ein Star ist. Mate kennt sie; die skurrilen Persönlichkeiten, die auch mal unangenehme Antworten geben. Mate zeigt sie; die Models, die ein hübsches Gesicht UND Charakter haben. Seit über zehn Jahren folgt Mate nunmehr ausschließlich einem Trend: keinem Trend zu folgen. Stete Veränderung in Layout, Konzept und Marketing haben dem Magazin ein immer neues Gesicht gegeben. Haben wir in vergangenen Ausgaben noch deutsche Metropolen nach ihren ungewöhnlichsten Charakteren und exzentrischsten Persönlichkeiten ausgespäht, widmet sich Mate in Zukunft einem thematischen Schwergewicht pro Ausgabe. Wir wollen weiter reisen als wir es bislang wagten, besser aussehen als letztes Jahr, die Mode vom nächsten Jahr tragen und unsere Lieben mit Überraschungen verwöhnen, die so ganz sicher noch niemand verschenkt hat. Alle Infos zu den Themenspecials 2015 und den Erscheinungsdaten in der Preisliste.

As a subscriber you'll receive the following benefits:


•  A discount off the RRP of your magazine
•  Your magazine delivered to your device each month
•  You'll never miss an issue
•  You’re protected from price rises that may happen later in the year

You'll receive 4 issues during a 1 year Mate Magazine magazine subscription.

Note: Digital editions do not include the covermount items or supplements you would find with printed copies.

Your purchase here at Pocketmags.com can be read on any of the following platforms.


You can read here on the website or download the app for your platform, just remember to login with your Pocketmags username and password.

Apple Pocketmags Online Pocketmags Google Pocketmags
The Pocketmags app runs on all iPad and iPhone devices running iOS 13.0 or above, Android 8.0 or above and Fire Tablet (Gen 3) or above. Our web-reader works with any HTML5 compatible browser, for PC and Mac we recommend Chrome or Firefox.

For iOS we recommend any device which can run the latest iOS for better performance and stability. Earlier models with lower processor and RAM specifications may experience slower page rendering and occasional app crashes which are outside of our control.
4.7
/5
Based on 6 Customer Reviews
5
4
4
2
3
0
2
0
1
0
View Reviews

Always interesting

In German Reviewed 24 July 2019

Ideal for German speakers

A German take on the gay experience that can be enjoyed by non German speakers too Reviewed 13 September 2017